B-Jugend weiblich

TSV Damen — Unerwartete Niederlage in Gondelsheim

In einem vom Pech verfolgten Spiel am Sonntagnachmittag mussten sich die Damen des TSV Knittlingen am Ende mit 22:16 gegen den TV Gondelsheim geschlagen geben. Trotz mehreren krankheitsbedingten Ausfällen unserer routinierten Mittefrau Franziska Mathe und unserer Kreisläuferin Verena Weigl, Geburtstagskind Elisabeth Scheuner und den Langzeitverletzten Louisa Ihrig und Lisa Bach hatte es sich die Mädels des TSV Knittlingen zum Ziel gemacht dem Gegner die zwei Punkte zu entführen und somit den zweiten Tabellenplatz zu festigen, doch dafür reichte es an diesem Tag bei weitem nicht.

Die Knittlinger starteten gut in die Partie, so dass sie bis zur 5. Minute mit 1:4 in Führung gehen konnten. Die weiteren Minuten liefen auf gleichem Niveau ab, beidseitig wurden wenig Tore geworfen, trotz den zahlreichen erspielten Chancen. Dies führte zum Ausgleich von 6:6 nach 15 min. Es folgte eine Auszeit auf Knittlinger Seite, bei welcher der Kampfgeist geweckt wurde. Doch auf im weiteren Verlauf gelang es keiner Mannschaft sich klar abzusetzen, so dass man mit einem Halbzeitstand von 9:8 in die Pause zu ging.

Für die zweite Halbzeit wollte man vor allem die eigene Abschlussschwäche korrigieren, da man eigentlich zu guten Chancen kam und auch die Deckung nicht das größte Problem in der Partie war. Unglückliche Entscheidungen und zu viele liegengebliebene Torchancen hinderten uns daran den Gleichstand zu erzielen. Gut herausgearbeitete Torchancen wurden konsequent neben das Tor gesetzt, so dass von den Knittlinger Damen in den folgenden 17 Minuten nur zwei Treffer erzielt worden konnte. Auch die Gegner überzeugten auch nicht im Spielfluss, wussten aber unsere Fehler besser zu nutzen und zogen bis zur 46. Minute durch einfache Tore auf 17:9 davon. Die darauffolgende Auszeit ermahnte nochmal den Zusammenhalt in der Abwehrmitte und auch das schnellere Spiel nach vorne. Trotz der nun hohen Differenz wusste die Mannschaft, dass der aktuelle Stand nicht die Fähigkeiten widerspiegelt und kämpfte weiter. Jegliche Veränderungen und Varianten in der Offensive brachten keinen Erfolg. Man schaffte es zu keiner Zeit im Spiel diesen Knoten platzen zu lassen. Stattdessen kratzten die vergebenen Chancen immer weiter am eigenen Selbstvertrauen und der TV Gondelsheim konnte weiter davonziehen. Das Spiel endete 22:16, viel zu deutlich für die Damen aus Knittlingen. Unsere sonst geschlossene Leistungsdichte war dieses Mal eben eine schwache gemeinsame Leistungsdichte.

Ein Spiel zum Abhaken und weitermachen. An dieser Stelle wünschen wir all unseren Erkrankten und Verletzten gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder aktiv im Spielbetrieb mit einsteigen können. Zudem möchten wir uns recht herzlich bei den mitgereisten Zuschauern bedanken, die trotz 2G+ Regel in die Halle gekommen sind.

Die TSV Damen spielten mit Schmidt, Brix, Milona, Söder 4, Kern, Zalander, Palatzke, Müllner 1, Dups 1, Hertle 2, Schellenbauer 5/4, Kolb 2, Baxmann 1.

 

Menü