Volleyball

Voller Körpereinsatz gefragt

Am Samstag, den 23.2. waren die Herren zu Gast beim VC Königsbach. Wegen einiger Ausfälle startete das Team zu acht, was fast zu wenig gewesen wäre, wie sich im weiteren Verlauf zeigte…

Der erste Satz startete richtig gut für die Knittlinger. Mit einem riesigen Vorsprung und toller Stimmung auf dem Feld legte die Mannschaft los. Erster Wehmutstropfen: Zuspieler Eugen Bauer knickte mit dem Fuß um, spielte aber gehandikappt weiter. Kurz vor Schluss des ersten Satzes kassierte das Mannschaftsküken einen Angriffsschlag der gegnerischen Mannschaft mitten ins Gesicht, was mit heftigem Nasenbluten endete. Er wurde vorübergehend ausgewechselt. Als die Mannschaft nur noch einen Punkt vom Satzgewinn entfernt war, kam die nächste Verletzung: Mittelangreifer Simon Deeß kam nach einem Angriff unglücklich mit dem Fuß auf und musste auf die Ersatzbank – er wird für die letzten Spiele wohl ausfallen. Dennoch ging der erste Satz verdient mit 25:14 Punkten an die Knittlinger. Nach dem ersten Satz ging es leider nicht mehr so gut weiter: Die Königsbacher wurden immer stärker und bei den Knittlingern wollte nichts mehr so richtig klappen. Im dritten und vierten Satz steigerte sich die spielerische Leistung zwar wieder, doch die Königsbacher waren einfach besser. Auch das Glück, das die Knittlinger manchmal gebraucht hätten, war leider nicht zur Stelle. So ging das Spiel dann mit 3:1 Punkten an die Königsbacher.

Genaues Spielergebnis: VC Königsbach : TSV Knittlingen 3:1 (14:25, 25:9, 25:11, 25:18)

Menü