Freundschaftsspiel der U18 beim Maulbronner TC

Am Samstag, 04.05.24 startete die U18 mixed Mannschaft der TA TSV Knittlingen inoffiziell in die Sommersaison, mit einem Freundschaftsspiel gegen die Jugendmannschaft des Maulbronner Tennis-Club (MTC). Los ging es um 14 Uhr auf der schönen Tennis-Anlage in der Benz-Straße in Maulbronn. Von den vier Einzelspielen, welche von Emma, Luna, Kilian und Torben bestritten wurden, konnten drei erfreulicherweise auf das Konto Knittlingens verbucht werden, eines ging zugunsten Maulbronns aus. Im Anschluss daran erfolgten die Doppel, welche von Knittlingen einmal mit einem Mixed-Team (Emma/Diego) und des Weiteren mit einem Jungs-Team (Kilian/Lennox) besetzt waren. Von den Doppel-Begegnungen musste eine an Maulbronn abgegeben werden, die andere hat Knittlingen gewonnen. Danach konnte man sich noch am kleinen aber feinen Outdoor-Buffet aus Herzhaftem und Süßem stärken, zu welchem die Familien beider Mannschaften beigetragen hatten. Vielen Dank dafür an Maulbronn, auch für die fairen Spiele!Die offizielle Begegnung der beiden Mannschaften, im Rahmen der Punktspiele, findet am 06.07.24 um 09:00 Uhr statt. Dann wird Knittlingen Gastgeber sein. Insgesamt hatte die U18-Mannschaft einen angenehmen, gelungenen Auftakt in die Sandplatz-Saison.
Knittlingen freut sich auf das erste Punktspiel, welches am 1. Juni 2024 (Samstag) um 14 Uhr in Stetten am Heuchelberg stattfinden wird. TW

 

Neue Abteilungsleitung bei der Tennisabteilung des TSV Knittlingen

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 23.02.24 wurde Daniel Stanzer von einem 3er Gremium bestehend aus Pascal Schückle, Philipp Mayer und Tanja Bauer als Abteilungsleiter abgelöst. Wir bedanken uns auf diesem Weg bei Daniel, für die vielen Jahre, die er unserer Abteilung als Abteilungsleiter und Gremiumsmitglied zur Verfügung stand und wünschen ihm weiter viel Erfolg als 1. Vorsitzenden des TSV Knittlingen.

Dem neuen Team ist der Start in die Saison 2024 mehr als erfolgreich gelungen und wir freuen uns auf alles, was noch kommt! SSch

Die Tennissaison 2024 ist eröffnet! – Schön war‘s!

Der Sekt ist kalt gestellt, das Essen steht bereit, bei herrlich sonnigem Wetter und endlich wärmeren Temperaturen wurde am vergangenen Samstag gegen 13 Uhr die Tennissaison auf der wunderschönen Anlage in Knittlingen eröffnet.

Mit rekordverdächtigen 50 Anmeldungen war einiges los.

Nach einer kurzen Rede durch den 1. Abteilungsleiter Pascal Schückle wurden die Plätze offiziell freigegeben und das Buffet eröffnet.

Es waren zwischenzeitlich alle Plätze belegt – man spürte, es ist wieder Zeit für Tennis. Alle hatten Lust und waren höchst motiviert.

Nebst dem Tennisspielen wurde noch ein Cornhole Turnier durch den 2. Abteilungsleiter Philipp Mayer als Spielleiter durchgeführt. Aufgrund vieler Teilnehmer am Turnier wurde bis in die frühen Abendstunden gespielt. Mit viel Spaß, Gaudi und sehr fragwürdigen Wurftechniken war es ein abwechslungsreiches Turnier für Jung und Alt.

Glücklicher Sieger des Turniers war Martin Kesselbach. Nach einer fulminanten Aufholjagd und einem unfassbaren Finish sicherte sich Martin den 1. Platz vor Frank Seehofer. Auf den 3. Platz schaffte es Jörg Raisch.

Es herrschte ordentlich Betrieb auf der Anlage und die Besucher fühlten sich sichtlich wohl. Ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Saison und die Vorfreude auf den Sommer war am Samstag spürbar.

Ein herzliches Dankeschön an alle lieben Mitglieder und Freunde des Vereins, die die Arbeitseinsätze geleistet haben, sich um die Anlage gekümmert haben, und für das leibliche Wohl gesorgt haben und diesen Tag ermöglicht haben. Ohne diese Menschen gäbe es kein Vereinsleben. DANKE!!!

Und hier noch ein kleiner Teaser für die anstehenden Spieltage.

Die Runde beginnt für die Jugend am 08.06. mit einem Heimspiel gegen den TC Cleebronn, die Herren 1 starten am 23.06. auswärts beim TA TSV Ensingen und die Herren 30 beginnen die Saison am 16.06. zu Hause gegen den TA KSV Hoheneck.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und wünschen unseren Mannschaften einen tollen Start in die Saison 2024! JS

Vielen Dank an all die fleißgen Helfer!!
Am 27. April eröffnen wir die Saison 2024!!
Wir haben schon super viel geschafft, dennoch ist noch Einiges zu tun!!
Da am Wochenende tolles Wetter angesagt ist, wäre es super, wenn am Samstag ab 9:00 Uhr
einige fleißige Helfer kommen würden, um zum Beispiel das Fundament für den neuen Geräteschuppen zu richten.
Wer zufällig eine Spitzhacke hat, gerne mitbringen. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt!
Weitere geplante Arbeitseinsätze finden am 13. und 20.04. ab 9:00 Uhr statt!!

 

 

 

 

 

Die Saision 2024 rückt immer näher!!

Dafür holen wir die Tennisanlage jetzt wieder aus dem Winterschlaf.

Geplante Arbeitseinsätze sind am Samstag, 13.04. und Samstag, 20.04.24 jeweils ab 9:00 Uhr

Wir freuen uns über zahlreiche Helfer. Bitte Handschuhe mitbringen.

Die Saision 2024 steht vor der Tür.

Dafür holen wir die Tennisanlage jetzt wieder aus dem Winterschlaf.

Arbeitseinsatz ist am kommenden Samstag, 09. März 24 ab 9:00 Uhr

Wir freuen uns über zahlreiche Helfer. Bitte Handschuhe mitbringen.

 

Einladung zur Abteilungsversammlung der Tennisabteilung

Hiermit laden wir alle Mitglieder am Freitag, den 23.02.2024 um 19.00 Uhr ins Vereinsheim der Tennisabteilung zur diesjährigen Abteilungsversammlung herzlich ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  1. Begrüßung
  1. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  1. Berichte
  1. Bericht der Kassenprüfer
  1. Aussprache zu den Berichten
  1. Entlastung der Abteilungsleitung und des Ausschusses
  1. Neuwahlen
  • Abteilungsleitung
  • Hauswart
  • Kassenprüfer
  1. Anträge
  1. Verschiedenes

Anträge müssen bis spätestens 21.02.2024 bei Daniel Stanzer, Römerweg 36, 75438 Knittlingen vorliegen.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt.

Mit sportlichen Grüßen

Die Abteilungsleitung und Ausschussmitglieder

 

Ehrungen der 3 Mannschaften des TA TSV Knittlingen

Die neue Saison hat noch nicht begonnen und schon gab es etwas zu feiern bei der Tennisabteilung.Am vergangenen Donnerstag fand in der Weissachtal- Halle in Freudenstein die Ehrung besonderer Leistungen im Sport wie auch im Ehrenamt, statt.Unsere 3 gemeldeten Mannschaften, die U15, Herren 1 und Herren 30 wurden aufgrund ihrer tollen sportlichen Leistungen in der Sommersaison 2023 für Gruppensieg bzw. zwei Aufstiege geehrt.Es waren ca. 30 Personen aus der Tennisabteilung anwesend um die Mannschaften gebührend zu ehren und zu feiern. Die Halle war sehr gut besucht mit über 350 Besuchern.Nach dem formellen Teil des Abends wurde gemeinsam bei schmackhaftem Fingerfood und köstlichem Sekt auf die Geehrten angestoßen.Wir bedanken uns bei der Stadt Knittlingen und allen Helfern die das Event organisiert haben und sind dankbar ein Teil der Veranstaltung gewesen zu sein.

Mit dieser Motivation steht der neuen Saison nichts mehr im Wege, wir freuen uns wenn wir in ca. 2 Monaten die Anlage wieder aus dem Winterschlaf holen dürfen und die Saison Ende April endlich wieder los gehen kann.

Bis dahin, bleibt gesund und vielleicht sehen wir uns in der kommenden Saison auf der Anlage. JS

 

TSV Glühweinstand in der Marktstraße

Am vergangenen Wochenende lag der Glühweinstand in den Händen der Tennisabteilung des TSV.

Bei Glühwein, Kinderpunsch, einer heißen Roten und besinnlicher Weihnachtsmusik gab es unterm Kastanienbaum in der Marktstraße nette Gespräche und ein geselliges, vorweihnachtliches Beisammensein.

Wir bedanken uns bei all den Besuchern, ob groß, ob klein, für Eure tolle Unterstützung.

Die Tennisabteilung wünscht Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Fulminanter Saisonabschluss mit zahlreichen Gästen

Zum letzten Mal in diesem Jahr heißt es Spiel, Satz und Servus miteinander.

Am vergangenen Samstag lud die Tennisabteilung zum geselligen Saisonabschluss im Vereinsheim ein. Gegen 12.30 Uhr wurden die Gäste mit einem Sektempfang begrüßt und herzlich willkommen geheißen.
Nach ein paar Worten der Begrüßung und lockeren Gesprächen wurde auch schon kurz darauf das Buffett eröffnet. Der Gaumen erfreute sich an gewohnt schmackhaft panierten Schnitzel, einem sehr leckeren Kartoffelgratin und einer Vielzahl an Salate, die freundlicherweise von den Gästen gespendet wurden.

Natürlich durfte die Erwähnung der außerordentlich sportlichen Errungenschaften der diesjährigen Saison nicht fehlen.
Für alle Mannschaften gab es eine Urkunde des WTB, zum einen für die beiden Aufstiege (Herren 1 und Herren 30), sowie für den großartigen Gruppensieg der Jugend. Diese wurden von dem entsprechenden Mannschaftsführer*in entgegengenommen. Die Spieler der Jugend konnten sich zudem noch über ein kleines Präsent freuen.

Nun war der offizielle Teil vorüber und es konnte weiter geschlemmt werden, es gab natürlich auch noch Kuchen und Dessert, auch hier, Danke an die leckeren Spenden.

Bis in die späten Abendstunden wurde ausgelassen gefeiert, getanzt, getrunken und gegessen. Die Stimmung war heiter bis fröhlich und bei Discolicht und Partymusik zeigte sich auch, dass die Spieler*innen nicht nur auf dem Platz ordentlich Gas geben können.
Eine wirklich erfolgreiche und tolle Saison ist nun zu Ende und die Tennisabteilung ist schon gespannt und voller Vorfreude auf nächstes Jahr.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Steffi, Uli und Pascal Schückle, Tanja Bauer und Nicole Manke, die diesen Saisonabschluss organisiert und gestaltet haben. Ohne die tatkräftige Hilfe und Unterstützung engagierter Vereinsmitglieder könnten diese schönen und geselligen Momente gar nicht erst entstehen.

Natürlich auch ein großer Dank an die Helfer und Amtsinhaber, die die komplette Saison über, die Anlage in Schuss halten, sich um die Plätze kümmern, die Außenanlage in Stand setzen und im Hintergrund die Rechnungen bezahlen und die Mannschaften betreuen, sowie den Spielbetrieb verantworten.

Auf eine genauso erfolgreiche Saison 2024!!!

Bis dahin, bleibt gesund und wir würden uns freuen, wenn wir uns nächstes Jahr in alter Frische wieder sehen. JS

 

Vereinsmeister 2023 im Doppel und Einzel erfolgreich ermittelt

Spiel, Satz und Servus miteinander.
Nachdem die Verbandsrunde seit Juli beendet ist und die Sommerferien den Spielbetrieb auf der Tennisanlage etwas heruntergefahren haben, wurde durch die Vereinsmeisterschaften das Feuer neu entfacht. Die Meisterschaften wurden sowohl in der Einzelkonkurrenz wie auch in der Doppelkonkurrenz ausgetragen mit jeweils 8 Spielern im Einzel bzw. 7 Doppelpaarungen (Freilos im Doppel).
Startschuss war der 04.09., die jeweiligen Matches mussten je Runde innerhalb weniger Tage ausgetragen werden. Die kompletten Meisterschaften erstreckten sich über 3 Wochen, bis die Sieger feststanden. Die Finals fanden am vergangenen Samstag, den 23.09. statt. Im Einzelfinale traten an; Phillip Mayer, die Nummer 1 der Setzliste bei den Herren 30 gegen die Nummer 2 der Herren 1, Felix Kesselbach. Matchbeginn für das Einzelfinale war um 10 Uhr und die Spieler waren beide bis in die Haarspitzen motiviert. Es wurde den Zuschauern ein Spektakel an fulminanten Ballwechseln, raffiniert getimten Stopps und erstklassigen Winner Schlägen geboten. Das deutliche Ergebnis widerspiegelt nicht die engen Aufschlagspiele, die oftmals über Einstand gegangen sind. Nach hochklassigen 75 Minuten verwandelte Philipp Mayer seinen Matchball und gewann die Vereinsmeisterschaften 2023
mit 6:0 6:2.

Nach kurzer Verschnaufpause für die Zuschauer und eine kulinarische Stärkung, welche von Uli wieder einmal köstlichst zubereitet wurde, ging es mit dem Finale in der Doppelkonkurrenz gegen 13 Uhr weiter.
Hier erreichten die Paare Daniel Stanzer/Frank Seehofer sowie Pascal Schückle/Holger Bauer das Endspiel.
Für diese Begegnung war es schwer einen klaren Favoriten im Vorfeld auszumachen, da beide starke Spiele in den Runden zuvor geliefert haben. Ein kleiner Vorteil lag – mit Verlaub bei der Paarung Stanzer/Seehofer – aufgrund des langjährigen Zusammenspiels der beiden Athleten, waren sie bei den Buchmachern hoch im Kurs.
Nach ausgeglichenem Start und sehenswerten Ballwechseln auf beiden Seiten, wurde gegen Mitte des ersten Satzes der kleine Vorteil von Daniel und Frank deutlicher. Sie konnten mit klaren Schlägen und präzisen Volleys am Netz die Punkte für sich entscheiden und konnten sich so etwas absetzen. Jedoch ließen Pascal und Holger nicht nach und zeigten, warum sie sich den Platz im Finale mehr als verdient haben. Mit einem großartigen Ass und zum Teil kuriosen Ballwechseln machten sie das Leben von Daniel und Frank immer wieder schwer. Nach dem verlorenen ersten Satz kamen Pascal und Holger mit frischer Energie in den zweiten, jedoch konnten sie hier, ihre Stärken nicht immer ausspielen. Der zweite Satz schien schon fast verloren, sie kämpften sich zwar nach einem 2:5 Rückstand nochmal auf 4:5 zurück, das glücklichere Ende aber hatten Daniel und Frank. Sie gewannen das Finale der Doppelkonkurrenz mit 6:3 6:4 sind Vereinsmeister im Doppel 2023.

Es waren spannende drei Wochen, in denen die Zuschauer insgesamt über 20 Matches verfolgen konnten und mitfiebern durften. Vielen Dank an die Teilnehmer ohne die es die Vereinsmeisterschaften gar nicht geben könnte. Leider hatten wir dieses Jahr keine weiblichen Teilnehmerinnen und auch nur einen Jugendspieler. Es wäre schön, wenn im nächsten Jahr ein bunteres Feld an Teilnehmer*innen aufschlagen würde. Nichtsdestotrotz waren es spannende Wochen und eine fantastische Energieleistung nach einer kräftezehrenden Saison und zahlreichen Spielen.

Herzlichen Glückwunsch an:
Einzel:
1. Platz: Philipp Mayer
2. Platz: Felix Kesselbach
3. Platz: Daniel Stanzer

Doppel:
1. Platz: Daniel Stanzer/Frank Seehofer

  1. Platz: Pascal Schückle/Holger Bauer
    3. Platz: Felix Kesselbach/Uli SchückleEin herzlichen Dank geht auch an all die fleißigen Helferinnen und Helfer die im Hintergrund, die Anlage pflegen, für das leibliche Wohl sorgen, die Organisation leiten und den Betrieb am Laufen halten. Vielen, vielen Dank dafür, ohne diese Menschen könnte kein Spielbetrieb stattfinden und ich hätte nichts zu berichten 😉
    Das Tennisjahr 2023 geht langsam, aber sicher zu Ende, mit grandiosen Erfolgen. Aufstiege der
    Herren 1 und Herren 30 Mannschaft sowie einem tollen Gruppensieg der U15. Mehr Erfolg ist fast unmöglich.
    Für ein paar schöne Tage ist die Anlage noch in Betrieb, bevor sie dann wieder in den wohlverdienten Winterschlaf geschickt wird.
    Bis dahin. JS

 

 

Kinderferienprogramm auf der Tennisanlage

Am vergangenen Sonntag durften wir gegen zehn Uhr sieben motivierte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen vier und zwölf Jahren auf unserer Tennisanlage begrüßen. Nach dem Aufwärmen mit Dehnübungen startete auch schon die erste Trainingsphase, wobei manche Kinder bereits Erfahrungen im Tennis gesammelt hatten und andere wiederum das erste Mal in Berührung mit Tennisschläger und -ball gekommen sind. Grundschläge wie Vor- und Rückhand standen dabei im Vordergrund. Neben dem Techniktraining wurde auch dem Training der Kondition sowie des Ballgefühls eine wichtige Rolle zugeschrieben. Die Kinder und Jugendlichen balancieren beispielsweise Tennisbälle, rannten in kurzen Sprints als Wettbewerb gegeneinander und spielten mit einem XXL-Tennisball.

Es wurde viel geschwitzt und so kam eine kleine Pause mit frischem Obst und Müsliriegeln sehr gelegen. Danach folgte die zweite Trainingseinheit mit weiteren Übungen und neuen Schlägen, wie z.B. den Volleys. Auch erste Punkte gegeneinander wurden gespielt und somit konnte das Können unter Beweis gestellt werden.

Gegen 12 Uhr gab es dann Mittagessen, welches von den Kindern und Jugendlichen mit breitem Grinsen entgegengenommen wurde. Um das Ferienprogramm gemeinsam abzuschließen, spielten wir mit dem XXL-Tennisball alle zusammen Rundlauf.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer und wir hoffen, auch euch im nächsten Jahr auf der Tennisanlage in Knittlingen begrüßen zu dürfen! JJ

 

Aufstieg!!! Aufstieg!!! Aufstieg!!! 
Herren 30 feiern … und die Magnum Sektflasche wurde geköpft – 3:3 gegen TC Schwaigern 2

Spiel, Satz und Servus miteinander.
Es ist vollbracht! Ein Herzschlag-Finish! Der Aufstieg ist geglückt!
Im sechsten und letzten Spiel der Saison ging es gegen den direkten Gegner aus Schwaigern, der auch noch die Chance auf den Aufstieg hatte, um alles.
Die Einzel Paarungen wurden ausgetragen von der Nummer 1 Philipp Mayer, der wieder genesenen Nummer 2 Daniel Stanzer, den an Nummer 3 gesetzten Andreas Büchle und die Nummer 4 Peter Lichtenheld.
Philipp Mayer konnte seine Siegesserie auch im sechsten Spiel in Folge fortsetzen und siegte deutlich mit 6:1 6:2. Auf seinen Slice konnte er sich wie schon in den Matches zuvor verlassen und so den Gegner in die Schranken weisen. Somit ist Philipp in dieser Saison ungeschlagen! Congrats!
Daniel spielte nach seiner langen Verletzungspause und verlor leider klar in zwei Sätzen mit 0:6 0:6. Aber es war schön, Daniel wieder auf dem Platz spielen sehen zu dürfen. Welcome back!
Andreas, an Nummer 3 gesetzt, konnte mit Ach und Krach (Zitat des Spielers) in drei Sätzen mit 6:3 3:6 10:4 den Sieg einfahren. Mit druckvollen Schlägen und sehenswerten Aufschlägen konnte er das Match dann doch noch klar im Match-Tiebreak für sich entscheiden. Well done!
Der an Nummer 4 gesetzte Peter verlor leider den ersten Satz mit 0:6, das Ergebnis lässt einen deutlichen Verlauf vermuten, jedoch gingen viele Spiele über Einstand, es war also eine knappe Kiste. Im zweiten Satz lag Peter dann bereits 5:4 vorne, konnte sich aber leider nicht in den Match-Tiebreak retten, sondern verlor leider auch den zweiten Satz unglücklich mit 6:7. Don‘t worry!
So stand es nach den vier Einzel 2:2 und schon dieses Ergebnis reichte um den Aufstieg vor Ende des Spieltages klar zu machen. Die Herren erfreuten sich nur kurz, um nicht den Fokus auf die noch anstehenden Doppel zu verlieren.  Whoop whoop!
Nach einer kleinen Auszeit ging es gegen 12 Uhr mit den Doppel weiter. Diese starteten unter stürmischen Bedingungen, der Wind wehte so stark, dass sogar die Bande am Zaun abgerissen wurde. Mit hilfreicher Unterstützung der Gäste konnten die Herren die Bande, welche nur noch an ein paar Haken hing, abmachen und abtransportieren.
Nach diesem kleinen Zwischenfall konnten die beiden Matches weitergeführt werden. Auf Platz 1 spielte das Einser Doppel mit den Protagonisten Philipp Mayer/Peter Lichtenheld. Es war ein enges Match und ein Auf und Ab der Gefühle. Die Gegner brachten die beiden Knittlinger immer wieder in Bedrängnis, aus der sie sich meist mit wundervoll heraus gespielten Punkten befreien konnten. Der Wind drehte so stark auf, dass viele Bälle unkalkulierbar durch die Lüfte flogen und somit nur schwer zu kontrollieren waren. Aber wieder einmal war die Extraklasse der Fauststädter sichtbar und sie siegten schlussendlich verdient in zwei Sätzen mit 7:5 7:5. Good job!
Etwas weniger Glück und etwas mehr Probleme mit dem Wind hatten die Herren Andreas Büchle/Olaf Klemm die das zweite Doppel bestritten. Trotz sehenswerter, wilder und oftmals kurioser Ballwechsel verloren die beiden ihr Match 1:6 1:6. At least it was fun!
Dies trübte die Stimmung jedoch nicht wirklich. Der Aufstieg war bereits um 11 Uhr besiegelt. Nun ging es ans Feiern. Mit leckerem Grillgut, ausgewählten Salaten, kulinarischem Grillkäse und fein gewürztem Tigerbrot war die Aufstiegsfeier ein absoluter Leckerbissen. Yummy!
Zu der glückseligen Stimmung kamen noch die Herren 1 dazu, welche ihrerseits am letzten Spieltag auch ihren Aufstieg in letzter Sekunde feiern konnten. Somit gab es eine ausgelassene, doppelte Aufstiegsfeier auf der Tennisanlage in Knittlingen. Nun ist die Saison 2023 zumindest für die Verbandsrunde auch schon wieder vorbei. Es stehen noch die Vereinsmeisterschaften und der Saisonabschluss an.
Es bedankt sich die Herren 30 Mannschaft bei allen Zuschauern und Freunden des Tennissports, die den Weg auf die Anlage gefunden haben und freuen sich auf schöne Begegnungen, die vielleicht noch kommen werden.
Vielen Dank an die liebe Leserschaft, die die Beiträge aus der Knittlinger Tenniswelt im Ortsnachrichtenblatt oder auch online auf Facebook verfolgen.
Wir wünschen noch einen schönen Sommer. Enjoy! JS

 

Sensationssieg – Krimi in Bietigheim – Herren gelingt ein nicht für möglich gehaltener Aufstieg

Pünktlich um 08:30 Uhr machten sich die Knittlinger Herren-Mannschaft samt Fanclub am Sonntag, den 23.07.23 auf den Weg nach Bietigheim zum HTC Bietigheim. Natürlich waren wir erneut noch vor dem Gastgeber auf der Anlage. Im Einzel spielten Noah Kesselbach, Felix Kesselbach, Pascal Schückle und Frank Seehofer. Vorab schon einmal ein herzliches Dankeschön an Frank („Franky“), dass er an diesem Sonntag bei den Herren ausgeholfen hat, was sich später noch als äußerst wichtig herausstellen sollte. Bereits im Einzel machte Franky kurzen Prozess mit seinem Gegner und gewann souverän und abgezockt mit 6:1 und 6:0. Somit gingen wir mit 1:0 in Führung. Währenddessen verlor Felix an diesem Tag leider sein erstes Einzel der Runde mit 3:6 und 0:6 gegen einen Gegner, der sich selbst als der „Beschte“ bezeichnete. Aber wir wissen ja, man sieht sich immer zweimal. Auch Pascal musste sein Spiel knapp mit 5:7 und 3:6 abgeben. Somit lag der aktuelle Zwischenstand bei 1:2. Am längsten spielte einmal mehr Noah. Er konnte nach starker Leistung den 1. Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Im 2. Satz konnte er daran nicht anknüpfen und verlor mit 1:6. Einmal mehr musste der Match-Tie-Break entscheiden. Leider konnte sich den der Gegner mit 10:6 aufs Konto verbuchen. Nun stand es nach allen Einzeln 3:1 für Bietigheim. Die Lage schien aussichtslos. 2 Doppelsiege mussten her, um diesen Spieltag noch gewinnen zu können und den Traum vom Aufstieg am Leben zu erhalten. Die gesamte Mannschaft hat beschlossen, folgende Spieler in die Doppelpaarungen zu schicken: Im Doppel 1 spielten Franky mit Noah und im 2er Doppel traten Pascal und Felix an. Trotz der Umstände glaubten alle im Team noch daran, das Unmögliche möglich zu machen. Und es kam, wie es kommen musste. Felix und Pascal trafen auf den „Beschten“. Sie konnten nach einem starken Auftritt und nach mehreren genialen Ballwechseln den ersten Satz gegen den „Beschten“ und Partner mit 6:3 für sich entscheiden. Leider erwischten sie keinen guten Start in den 2. Satz und lagen schnell mit 0:3 zurück. Doch die beiden kämpften sich wieder heran. Dann gelang ihnen ein wichtiges Break und sie konnten zum 3:3 ausgleichen. Nun kochte die Arena und man merkte, dass das Spiel an einem entscheidenden Punkt angekommen ist. Jeder Ball konnte das Spiel entscheiden. Schließlich konnten Pascal und Felix ihre Doppelqualitäten unter Beweis stellen und gewannen in einem nervenaufreibenden Krimi den Satz schlussendlich 7:5 und somit das Match. Und siehe da: An diesem Tag traf der „Beschte“ auf Bessere. Damit verkürzte Knittlingen auf 2:3. Nun kam alles auf das parallel gestartete Doppel 1 mit Franky und Noah an. Die hatten zu diesem Zeitpunkt den 1. Satz bereits mit 6: 4 gewinnen können. Das Spiel war nun nicht mehr an Dramatik zu überbieten. Leider verloren sie den 2. Satz mit 3:6 und erneut musste der Match-Tie-Break entscheiden. Der begann äußerst ungünstig und die Jungs lagen schnell mit 0:3 zurück. Nun wurde es mucksmäuschenstill in der Arena. Und es folgte ein Lauf, den es so sicherlich nicht oft bei einem Match-Tie-Break gegeben hat und geben wird. Sage und schreibe 10 Punkte in Folge konnten Noah und Franky gewinnen und den Match-Tie-Break und somit das Match für sich entscheiden. Unter tosendem Applaus begannen nun die Rechenszenarien, ob dies zum Sieg gereicht haben könnte. Nach mehrmaligem Rechnen war endlich klar, dass dies das knappste Ergebnis sein würde, was es im Tennis geben kann. Es stand 3:3 in Matches, 7:7 in Sätzen und 53:53 in Spielen. In diesem Fall zählt der Sieg des 1er Doppels. Da Noah und Franky gewonnen hatten, stand der Sieg fest und der Traum vom Aufstieg lebte weiter. Für die mitgereisten Anhänger war dieser Spieltag wieder ein emotionales Auf und Ab, wie bereits mehrfach in der Runde. Nun wurde noch schnell gemeinsam Pizza gegessen, und dann machte sich der ganze Tross wieder auf den Heimweg, um in Knittlingen mit den Herren 30 zu feiern, die bereits sicher aufgestiegen waren. Jedoch ein Teil der Mannschaft machte einen Abstecher nach Hemmingen, um dort den Spielstand zu erfahren und ob es zum Aufstieg gereicht hat oder nicht. Erneut begannen unterwegs die Rechnereien, wie das Spiel in Hemmingen ausgehen muss, um aufzusteigen. Hemmingen musste 1 Match gewinnen, damit Knittlingen über die Matchdifferenz Tabellenführer und Aufsteiger wird. In Hemmingen angekommen, haben die Spieler sofort die Konkurrenten aus Aldingen aufgesucht. Und tatsächlich konnte Hemmingen ein Spiel nach abgewehrten Matchbällen für sich entscheiden und so Knittlingen zum Aufstieg verhelfen. Dies bedeutete den Aufstieg von der Kreisstaffel 1 in die Bezirksstaffel 2 und somit der 2. Aufstieg hintereinander. Erfreut machten sich auch diese Herren zügig auf den Weg nach Knittlingen. Bereits im Auto wurde gesungen und gefeiert. Zurück in Knittlingen erwartete die Herren eine eisgekühlte Magnumflasche Sekt.

Endlich konnte nach all den Turbulenzen und nach atemberaubenden und nervenaufreibenden Spieltagen der Aufstieg gefeiert werden – einfach unglaublich Jungs! Doch euer Kampfeswillen hat sich ausgezahlt und jeder Einzelne hat zum Aufstieg beigetragen. Noch einmal ein herzliches Dankeschön an Franky und ganz viele Grüße an Nico, der immer noch in Schweden ist. Im Tennisjahr 2023 spielten: Noah Kesselbach, Felix Kesselbach, Nico Burmistrak, Pascal Schückle, Niklas Hossak, Michael Suedes und Franky. Letztendlich kann die Saison so zusammengefasst werden: Alle guten Dinge sind drei (im Tennis): Aufstieg Herren, Aufstieg Herren 30 und die U15-Mixed-Mannschaft ist Gruppensieger in der Verbandsspielrunde!

Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. MK

 

 

Zweites und gleichzeitig letztes Heimspiel der Knittlinger Herren in der Saison 2023

Am 16.07.23 fand das zweite und somit auch das letzte Heimspiel der Knittlinger Herren statt. Zu Gast war der Tennisverein TC Ditzingen 3. Das Ziel stand fest: Um den Klassenerhalt zu schaffen, wird 1 Matchgewinn benötigt.  Die Gäste trafen pünktlich um 08:30 Uhr ein. Kaum angekommen, begann auch schon das 30minütige Warmspielen der Gegner, was die Knittlinger mit viel Erstaunen zur Kenntnis nahmen. Pünktlich um 5 vor 9 wurde der Meldebogen ausgefüllt und somit standen die Spielpaarungen fest. Im Einzel spielten Noah Kesselbach, Felix Kesselbach, Pascal Schückle und Niklas Hossak. Als man um 09:45 Uhr auf die Uhr schaute, traute man seinen Augen nicht. Noah verlor schnell seinen ersten Satz mit 2:6 gegen das Aufschlagwunder aus Ditzingen und fand nicht ins Spiel. Bei Pascal ein ähnliches Bild, auch hier war der erste Satz schnell vorüber und er verlor mit 2:6. Bei Niklas war es etwas enger und der erste Satz ging mit 6:3 an den Gegner. Auch Felix lag mit 3:5 hinten und beim Stand von 40:15 und zwei Satzbällen für den Gegner begann die Aufholjagd von Felix. Er konnte die 2 Satzbälle abwehren und gewann den Satz tatsächlich noch mit 7:5. Es schien so, dass dies für alle die Initialzündung war. Noah drehte die Partie komplett und konnte schnell den 2. Satz mit 6:1 für sich entscheiden. Somit kam es im dritten Satz zum Match-Tie-Break. Hierbei gilt wie immer: Wer zuerst 10 Punkte erreicht, gewinnt den Satz und somit das Match. Schnell zog Noah im Match-Tie-Break mit 5:1 davon, und er ließ sich Führung nicht mehr nehmen. Am Ende stand es 10:4 und der 1. Sieg des Tages war eingetütet. Niklas auf Platz 4 spielte einen bärenstarken 2. Satz, den er mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Auch hier musste der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Diesen verlor er leider nach großartigem Kampf mit 5:10. Zwischenzeitlich stand es 1:1 nach den Einzeln und der Fokus lag nun auf den letzten beiden Einzeln von Pascal und Felix. Auf Platz 2 wurde dann Regelkunde geschult und die gegnerische Mannschaft vorsichtig auf „Fehler“ beim Aufschlag hingewiesen. Pascal kämpfte sich dann nochmals heran und verlor den 2. Satz knapp mit 4:6. Felix konnte kurze Zeit später auch seinen zweiten Satz gewinnen und somit stand es 2:2 nach den Einzeln. Da wir auch nach Sätzen gleichlagen, war klar, dass es wieder eine enge Kiste werden würde und die entscheidenden Doppel folgten. Es spielten Noah mit Michael Suedes und Felix mit Pascal. Pascal und Felix gewannen den 1. Satz nach starker Leistung mit 6:2, während Michael und Noah ein knappes Match bestritten. Sie kämpften sich im ersten Satz in den Tie-Break, der jedoch mit 7:4 an die Gegner ging. Pascal und Felix blieben dran und brachten den Satz abgezockt mit 6:3 nach Hause. Somit führte Knittlingen mit 3:2 und nun begann wieder einmal die Rechnerei. Zwischenzeitlich verloren Michael und Noah den 2. Satz mit 6:3 trotz starker Leistung und genialer Netzattacken. Das Endergebnis lautete 3:3 in Matches, 7:7 in Sätzen und 58:54 in Spielen. Mit dem 2. Sieg im 3. Spiel schob sich Knittlingen auf den 2. Platz in der Tabelle vor. Dieser Sieg bestätigt die grandiose Leistung des gesamten Teams an diesem Tag, sowohl taktisch als auch kämpferisch. Am Nachmittag folgten bei lecker Gegrilltem interessante Fachgespräche.

Während der Nichtabstiegsfeier bekam die Mannschaft eine unerwartete Ergebnismeldung vom parallel stattgefundenen Spiel. Dieses nicht als möglich gehaltene Ergebnis bedeutet, dass Knittlingen im nächsten Spiel tatsächlich noch um den Aufstieg spielen kann.

Das letzte und entscheidende Spiel findet am Sonntag, den 23.07.2023 beim HTC Bietigheim 1 statt. Wir freuen uns auf jegliche Art von Unterstützung! MK

 

Erneuter Auswärtssieg der Herren 30 – 6:0 gegen TC Stetten a. H.

Spiel, Satz und Servus miteinander.
Für die Herren 30 des TA TSV Knittlingen geht es in diesem Jahr Schlag auf Schlag, im wahrsten Sinne des Wortes. Vergangenen Sonntag spielten sie ihr 5. Spiel in Folge ohne Pause und stehen wohlverdient auf Tabellenplatz 1.
An diesem etwas temperaturfreundlichen Sonntag spielten die Herren Philipp Mayer, Andreas Büchle, Peter Lichtenheld und Alexander Fink ihre Einzel. Philipp und Andreas machten wie schon in den Spielen zuvor kurzen Prozess und siegten deutlich mit 6:0 6:0 sowie 6:1 6:1. Philipps Spielzeit lag deutlich unter 60 Minuten, er war bereits um 9:59 Uhr mit seinem Einzel durch. Andreas ließ nicht lange auf sich warten und siegte auch in knapp einer Stunde.
Peter hatte zwischendurch ein paar kleine Probleme, sein Sieg war jedoch nie in Gefahr und so gewann auch er sein Spiel recht klar mit 6:4 6:2.
Etwas länger dauerte es diesmal bei dem an Nummer vier gesetzten Alexander Fink. Er spielte sein erstes Saisonspiel und konnte den ersten Satz 6:4 auch klar für sich entscheiden. Jedoch gelang es ihm im zweiten Satz nicht an seine Leistung anzuknüpfen und so verlor er diesen deutlich mit 1:6. Nun musste das Match in den entscheidenden 3. Satz, den Match Tiebreak gehen. Nach Rückstand konnte Alexander seine ganze Klasse ausspielen und siegte noch mit 10:8. Somit stand es nach den Einzel bereits 4:0 und der Tagessieg war den Knittlinger Herren sicher.
Nach kurzer Verschnaufpause wurden die Doppel ausgefochten.
Dieses Mal gab es die Doppelpaarungen Rouven Bucher/Alexander Fink die das Einser Doppel spielten und Peter Lichtenheld/Michal Szydlowski die an Nummer zwei gesetzt waren.
Beide Doppel waren spannend und bis zu Letzt ein Kopf an Kopf Rennen. Während die Herren Bucher/Fink in zwei Sätzen mit 7:5 7:5 ein enges aber am Ende dann deutlich verdientes Match für sich entscheiden konnten war es auf Platz 2 eine engere Kiste. Hier mussten die Herren Lichtenheld/Szdylowski über 3 Sätze gehen und hatten bereits im Match Tiebreak Matchball, welcher aber vom Gegner egalisiert werden konnte. Daraufhin zeigten die Knittlinger Nerven und hatten postwendend Matchball gegen sich. Aber nervenstark wie die Knittlinger sind, konnten sie diesen abwehren und verwandelten kurz daraufhin ihren insgesamt 3. Matchball zum finalen Endstand 6:3 2:6 13:11. Somit war das amtliche Endergebnis 6:0. Dies hat zur Folge, dass Knittlingen der unangefochtene Tabellenführer dieser Saison ist und mit breiter Brust ins letzte Spiel der Saison gehen kann, um den Aufstieg klar zu machen.
Dieses findet auf der heimischen Anlage in Knittlingen am kommenden Sonntag 23.7. ab 9 Uhr statt. Damit es mit dem Aufstieg klappt, freuen sich die Herren 30 auf zahlreiche Unterstützung des Publikums. Bis dahin… JS

 

Spiel um den Bezirkssieg gegen die gem. Junioren U15 der Eintracht Beilstein

Vergangenen Freitag konnte die U15-Mixed-Mannschaft als Gruppensieger der Verbandsspielrunde zum Entscheidungsspiel um den Bezirkssieg die Mädchen und Jungs der Eintracht Beilstein auf der heimischen Anlage begrüßen. Und während es in den Gruppenspielen heuer bisher doch sehr reibungslos für das Knittlinger Team lief, zeigte sich hier schnell (und nicht nur an den ebenfalls einheitlichen Mannschaftstrikots bei den Beilsteinern), dass da eine ebenfalls spielstarke Mannschaft angetreten ist, um diese Entscheidung auszutragen. Mit sehenswerten, langen und kraftvollen Ballwechseln und einigen, vom Publikum höflich beklatschten, technisch und taktisch ausgefuchsten Spielzügen starteten die 4 Einzel. Doch hier hatten die Beilsteiner häufig das glücklichere, spielsichere Händchen – oder zeigten etwas weniger „Nerven“ ;-): Bis auf Emmas Spiel, die deutlich mit 6:2 und 6:0 gewann, gingen die restlichen Partien von Luna, Diego und Torben an die Eintracht Beilstein. In den beiden Doppeln wollten dann alle zum Saisonabschluss nochmals im klassischen Mix Mädchen/Junge aufstellen. Knittlingen hätte mit einer anderen taktischen Ausrichtung zwar noch einen 3:3-Ausgleich der Spiele erreichen können, doch man entschied sich zugunsten der finalen Spielfreude und für einen sicheren Sieg des 2-er Doppels. So ging der Spieltag letztendlich mit 2:4 Spielen und in Harmonie an Beilstein. Dies und der Saisonabschluss wurde im Anschluss noch mit den Gästen bei einer gemeinsamen Pizza gefeiert.

Wir gratulieren den Junior:innen herzlich zur guten Mannschaftsleistung in dieser Saison und dem „Vize-Bezirks–Sieger“ – und sind schon gespannt auf die weitere Entwicklung des Teams bis zur nächsten Saison – dann als gemischte Junioren U18. MN

 

 

 

Galaktische Vorstellung der Herren 30 aus Knittlingen – Kantersieg gegen TA SSV Auenstein 1 – 6:0
Spiel, Satz und Servus miteinander.

Vor nicht allzu langer Zeit, wir schreiben den 9. Juli des Jahres 2023 reisten sieben Jedi-Ritter durch Raum und Zeit bis zur weit entfernten Galaxie namens TA SSV Auenstein 1. Dort angekommen erwartete sie ein außerirdisch grau-grünlich aussehender Sandplatz auf dem sie ihr 4. Spiel der Saison bestreiten sollten. Nach anfänglicher Berührungsangst mit der, für die aus Knittlingen stammenden Herren, fremd aussehenden Substanz, spielten sie bei heißen Temperaturen einen überragenden Spieltag. Die dortigen Stormtroopers, die sich recht schnell als sehr angenehme und tolle Gastgeber entpuppten, waren fast mit ihrer stärksten Besatzung am Start. Pünktlich gingen die
Jedi-Ritter aus Knittlingen, bewaffnet mit ihren Lichtschwertern auf in den Kampf und puh, es sollte ein Kampf werden. Der Gegner war an diesem Tag jedoch die unerbittliche Hitze, weniger die Herren aus Auenstein.
Die Einzel starteten pünktlich um 9 Uhr und in gewohnter Manier siegte Philipp Mayer eindeutig mit 6:0 6:0 und ließ dem Gegner mal wieder keine Chance! Auch der an Nummer 2 gesetzte Andreas Büchle konnte in astronomischer Geschwindigkeit mit einem mehr als klaren 6:1 6:0 Sieg den zweiten Punkt für die Herren aus Knittlingen einfahren. Der an Nummer 3 gesetzte Peter Lichtenheld siegte, in für seine Verhältnisse, ungewöhnlich kurzer Spielzeit und konnte seinen 3. Sieg in dieser Saison in nur zwei Sätzen feiern.
Für die Verlängerung sorgte an diesem Sonntag der an Nummer 4 gesetzte Frank Seehofer, der über 3 Sätze gehen musste. Bei diesen heißen Temperaturen ein kräftezehrendes Match, welches er nach einem starken Kampf und absolutem Siegeswillen im Match-Tiebreak mit 6:2 1:6 und 10:7 für sich entscheiden konnte.
Nach einem kurzen Boxenstopp mussten die Jedi Ritter noch einmal antreten, das Sequel aka die Doppel standen an. Mit den Paarungen Philipp Mayer/Ulrich Schückle und Frank Seehofer/Michal Szydlowski.
Das Einser Doppel mit Philipp und Ulrich war trotz der klaren 4:0 Führung nach den Einzel, eine nicht ganz einfache Aufgabe. Nach dem ein oder anderen missglückten Aufschlag konnten sie jedoch den Sieg 6:4 6:3 für sich entscheiden.
Ähnlich erging es auch dem Zweier Doppel, jedoch konnten auch hier Frank und Michal den Sieg mit 6:4 6:4 und somit den 6. Punkt für Knittlingen einfahren.
Die Reise in die Tiefen des Weltalls hat sich auf jeden Fall gelohnt, nicht nur aufgrund des Sieges.
Trotz der deutlichen Niederlage für die Gastgeber, wurden die Knittlinger von den sehr freundlichen Herren aus Auenstein sowohl zu einem Freundschaftsspiel in der nächsten Saison wie auch zu einem anstehenden Doppel Turnier, welches bereits im September stattfinden wird, eingeladen.
Nun konnten sie die lange Heimreise zurück zu ihrem Heimatplaneten, entlang faszinierender Sternenkonstellationen, zahlreichen Monden und vorbei fliegenden Kometen und mit einem klaren Sieg im Gepäck antreten und begossen ihren Triumph mit einem kühlen und mehr als verdienten irdischen Hefeweizen.

Nun stehen vier Siege aus vier Spielen zu Buche und man darf schon ein wenig vom Aufstieg träumen. Nächste Woche geht es auf zum TC Stetten a. H. 1 und sollten sie dort siegen, ist ihnen der Aufstieg fast nicht mehr zu nehmen. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Bis dahin, möge die Macht mit euch sein. JS (credits to big sis JS)

 

2. Saisonspiel und 1. Heimspiel der Herren

Am Sonntag, den 09.07.2023 stand das zweite Saisonspiel und zugleich das erste Heimspiel für die Herren an, für den Aufsteiger aus Knittlingen ein wichtiges Spiel nach der letzten knappen Niederlage gegen den Abstieg. Im Einzel spielten Noah Kesselbach, Felix Kesselbach, Nico Burmistrak und Pascal Schückle. Pascal machte kurzen Prozess und gewann sein Spiel mit 6:0 und 6:0 und konnte nach nur 45 Minuten vom Platz gehen – das einzig richtige bei diesem heißen Wetter und 35 Grad! Nico ließ sich ebenfalls nicht lumpen und beendete sein Spiel erfolgreich mit 6:0 und 6:4. Auch Felix konnte sein Spiel mit 6:3 und 6:1 gewinnen. Noah schien es in der Sonne zu gefallen und kostete das Spiel bis zum Match-Tie-Break aus. Den ersten Satz verlor er nach gutem Spiel mit 4:6, den zweiten konnte er nach hartem Kampf noch mit 7:5 für sich entscheiden. Im entscheidenden Match-Tie-Break startete er gut, jedoch reichte es nicht und er verlor nach 2,5 Stunden und glühender Hitze mit 5:10. Dank des Satzgewinns war klar, dass wir das Spiel bereits nach den Einzeln gewonnen hatten. Im Doppel spielten Felix mit Pascal und Nico mit Michael Suedes. Nico und Michael konnten das Doppel mit 6:4 und 6:2 gewinnen und holten so den 4. Punkt.

Leider wird uns Nico bei den letzten zwei wichtigen Spiele fehlen, da er im hohen Norden eine Praxissemester absolvieren wird. Nico, wir wünschen Dir alles Gute in Schweden und finden es schade, dass du uns in den letzten beiden Spielen nicht mehr unterstützen kannst.

Felix und Pascal gewannen den ersten Satz mit 7:5 und konnten im zweiten Satz leider nicht an ihre Leistung des ersten Satzes anknüpfen und verloren mit 2:6. Somit musste der Match-Tie-Break im 3. Satz die Entscheidung bringen. Leider war der Start alles andere als gut und die Jungs lagen schnell mit 1:5 zurück. Doch dann begann die Aufholjagd. Es sollte ein wahrer Krimi werden. Schließlich konnten sie nach ein paar spektakulären Ballwechseln 2 Matchbälle abwehren, um dann bei 11:10 den ersten Matchball auf ihrer Seite zu haben. Beim zweiten Versuch konnten sie den Matchball auch „souverän“ verwandeln und somit das Doppel für sich entscheiden.

Insgesamt stand am Ende des Spieltags ein klarer 5:1 Sieg fest und man konnte den Nachmittag bei gegrillten Burgern ausklingen lassen. Ein Dank an alle Spender und dem Grillmeister, die das ermöglicht haben.

Der nächste Spieltag findet in Knittlingen am Sonntag, den 16.07.2023 gegen den TC Ditzingen 3 statt. Spielbeginn ist um 9 Uhr.

 

Knittlingens gem. Junioren U15 holen sich den Gruppensieg

Am letzten Spieltag der U15-Mixed-Gruppe vergangenen Freitag empfing Knittlingen den TC Enzberg auf der heimischen Anlage. Als aktuell Erstplatzierter gegen den Gruppen-Zweiten sollte es also um den finalen Gruppensieg gehen – und dies bei tropischen 32° im Schatten.

Unter der sengenden Sonne wurde mit den Einzel-Partien begonnen, die Emma (6:0, 6:0), Torben (6:2, 6:2) und Diego (6:2, 6:1) schnell zu Knittlinger Gunsten entscheiden konnten. Für Luna wurde es ein 2,5–stündiges Battle, indem sie der stärksten Enzberger Spielerin nach 5:7 und 6:4 noch unglücklich im Match-Tie-Break mit 11:13 unterlag.

Nach kurzer Pause zur Abkühlung und Beratschlagung mit Trainerin Jessica ging es dann an die beiden Doppel, die an Position 1 die Geschwister Luna & Lennox, im Doppel 2 Emma & Kilian bestritten. Hier konnte nochmals jede Mannschaft ein Spiel für sich entscheiden, so dass Knittlingen auch diesen Spieltag mit 4:2 Partien als Sieger beenden konnte. Zum gemeinsamen Abschluss durften Gäste & Gastgeber neben kühlen Getränken dann noch leckere Schnitzel & Falafel genießen.

Als Gruppensieger treten die Knittlinger Juniorinnen & Junioren dieses Wochenende zum Entscheidungsspiel gegen die Erstplatzierten der 2. Gruppe, die TA TGV Eintracht Beilstein, um den Gesamtsieg der gemischten Junioren U15 im Bezirk A an. Das Spiel findet in Knittlingen statt, der genaue Zeitpunkt stand bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest. MN

 

 

 

Knittlinger Herren 30 auf Erfolgskurs – Erneuter Heimsieg gegen TC Stetten a. H. 1 – 5:1

Spiel, Satz und Servus miteinander.

Am vergangenen Sonntag stand bereits der 3. Spieltag der laufenden Saison der Herren 30 an. Bei zum Teil orkanartigen Böen mussten die Herren aus Knittlingen wie auch die freundlichen Gegner aus Stetten ihr Racket fest in der Hand halten und den Ball auf seinem Wege übers Netz konzentriert im Auge behalten. Der Wind war streckenweise so heftig, dass Bälle über alle 3 Plätze rollten, und somit der ein oder andere Ballwechsel unterbrochen werden musste. Es soll keiner über die in den Weg gewehten Bälle stolpern. Das wäre höchste Verletzungsgefahr! Die Matches wurden wie gewohnt pünktlich gegen 9 Uhr begonnen. Wie gewohnt spielte der an Nummer 1 gesetzte Philipp Mayer auf seinem favorisierten Platz Nummer 4 und siegte mit 6:3 6:2. Zwischendrin konnte der Gegner, Philipp etwas unter Druck setzen, aber der routinierte Herr Mayer ließ nichts Anbrennen und siegte am Ende klar. Ebenso überzeugend war die Vorstellung von dem an Nummer 2 gesetzten Andreas Büchle, der sich zu keinem Zeitpunkt in Gefahr befand, sein Spiel zu verlieren. Mit sehenswerten und präzisen Vorhandschlägen siegte er deutlich mit 6:1 6:1. Der an Nummer 3 gesetzte Peter Lichtenheld sorgte einmal mehr für einen 3 Satz Krimi. Wie schon in den letzten beiden Spielen, musste Peter auch dieses Mal über 3 Sätze gehen, und kämpfte wie ein Löwe. Leider konnte er dieses Mal den Sieg nicht für sich einheimsen und verlor denkbar unglücklich mit 6:0 4:6 7:10. Zeitgleich und quasi in die Verlängerung ging das Match von Rouven Bucher. Der an Nummer 4 Gesetzte lieferte ein packendes Match bis zum Ende. In den letzten Minuten versammelten sich sowohl Gegner, Fans und die Familie, um ihn anzufeuern und zu unterstützen. Nach einem wahren Schlagabtausch, vielen Auf und Abs während des Matches, und dem starken Wind getrotzt gewann Rouven sein Match mit 4:6 6:1 10:8. Somit stand es bereits nach den Einzel 3:1 für den TA TSV Knittlingen. Aber es mussten ja noch die Doppel gespielt werden, und wie man aus der Vergangenheit weiß, kann da auch noch alles passieren. Nach einer kleinen Verschnaufpause standen die Doppel an. Gespielt haben die Herren Philipp Mayer/Andreas Büchle sowie Peter Lichtenheld/Ulrich Schückle. Das Einser-Doppel mit Philipp und Andreas siegte deutlich mit 6:3 6:1. Das zweite Doppel wurde sogar noch deutlicher gewonnen mit 6:1 6:1, so schnell konnte man gar nicht schauen, waren die Herren Lichtenheld und Schückle schon wieder vom Platz. Das war somit auch eine klare Ansage an die Gegner, wenn es in 2 Wochen nach Stetten zum Rückspiel geht.Für den Gaumenschmaus sorgte dieses Mal Martin, der mit seinen leckeren Schaschlik die ganze Truppe verköstigte. Dazu gab es reichhaltige Salate und knuspriges Baguette. Zum Abschluss gab es dann noch ein gemütliches Beisammensein und der Tag wurde bei einer kleinen Würfelrunde mit den Gegnern noch einmal feucht-fröhlich.

Nächste Woche spielen die Herren 30 Knittlingen auswärts gegen den TA SSV Auenstein 1, welcher bereits im Hinspiel mit 6:0 besiegt werden konnte. JS

 

Gemischte Junioren U15 setzen als Gäste in Hemmingen die Siegesserie fort

Am Freitag besuchte die U15 Mixed Mannschaft Tabellenschlusslicht GSV Hemmingen zum Schlagabtausch. Auch hier wurde unser Team von den Gastgebern wieder herzlich empfangen und nach kurzer Einweisung und gegenseitiger Vorstellung konnten die Einzel beginnen. Und dieses Mal war es dann Emma, die ihr Spiel als Erste erfolgreich beendete (1:6, 0:6). Aber auch Torben (ebenfalls 1:6, 0:6), Diego (1:6, 1:6) und Luna (2:6, 4:6) hatten die spielerische Überlegenheit gegenüber dem jungen Hemminger Team schnell in Punkte für Knittlingen verwandelt. Mit 0:4 Spielen ging es nach kurzer Pause an die beiden Doppel-Partien: Im Doppel 1 spielten Lennox & Torben gegen 2 „frische“ Buben und im Doppel 2 traten Luna & Emma gegen ebenfalls neu eingesetzte Hemminger Mädchen an. Auch diese Partie konnten unsere routinierten Mädchen mit 0:6 und 0:6 gewinnen, die Jungs ihr Spiel mit 3:6 und 1:6 für sich entscheiden.

Am kommenden Freitag ab 15 Uhr empfängt die Mannschaft als Tabellenerster den zweitplatzierten, punktgleichen TC Enzberg 1. Geht Knittlingen auch hier als Sieger hervor, spielen sie als Gruppensieger am 14.07. ein Entscheidungsspiel gegen den Erstplatzierten der Gruppe 138 um den Gesamtsieg der gemischten Junioren U15 im Bezirk A.

Wir drücken die Daumen! MN

 

 

 

Herren starten in die Tennissaison 2023

Am Sonntag, den 25.06.2023 machten sich die Knittlinger Aufsteiger zu ihrem ersten Spiel gegen den letztjährigen Absteiger bei der SPG Aldingen-R/Hochb./Neckar.1 auf den Weg. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten die Spiele pünktlich um 10 Uhr beginnen. Unterstützt wurden die Knittlinger Spieler trotz eigentlichem Heimvorteil der SPG von Aldingern, die extra gekommen waren, um ihre Knittlinger Verwandtschaft anzufeuern.

Alle Einzel konnten parallel starten. Felix Kesselbach konnte klar mit 6:3 und 6:2 den ersten Punkt für Knittlingen sichern. Die Tennisspiele von Noah Kesselbach, Nico Burmistrak und Pascal Schückle gingen im dritten Satz jeweils in den Match-Tie-Break. Das heißt, auf drei Plätzen ging es nun darum, zuerst 10 Punkte zu erreichen, um so den dritten Satz für sich zu entscheiden. Noah führte schnell mit 5:1 und konnte diesen Vorsprung voll über die Ziellinie retten und gewann sein Match am Ende mit 6:4, 2:6 und 10:6. Somit gingen wir mit 2:0 Siegen in Führung. Leider verloren Nico und Pascal in spannenden Matches die Match-Tie-Breaks knapp: Nico mit 4:6, 6:4 und 10:12; Pascal mit 4:6, 6:3 und 10:7. Somit stand es nach den vier gespielten Einzeln 2:2. Aufgrund der Satzverhältnisse, die für Knittlingen sprachen, war klar, dass wir nun eines der beiden Doppel in zwei Sätzen gewinnen mussten, um den Tagessieg einfahren zu können. Im Doppel spielten Noah mit Felix und Nico mit Pascal.

Noah und Felix hatten leider keine Chance und verloren schnell mit 1:6 und 3:6. Im anderen Match ging der erste Satz mit 7:5 an die Gegner und nun wurde es zu einem Kampf um die Anzahl der gewonnenen Spiele. Nico und Pascal konnten dank ihres starken Spiels den 2. Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Somit musste man an diesem Tag zum vierten Mal in den Match-Tie-Break, den Nico und Pascal nach starken Ballwechseln mit 10:6 gewinnen konnten. Nun war allen klar, dass alles äußerst knapp werden würde. Es stand nun 3:3 nach Matches und 8:8 nach Sätzen. Trotz mehrmaligem Überprüfen ging es leider insgesamt schließlich 58:57 für die Gegner aus. Nach spannenden Matches endete dieser Spieltag mit einem glücklichen Ende für die Gastgeber.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 09.07.2023 um 9 Uhr in Knittlingen gegen die TA GSV Hemmingen 1 statt. MK

 

Toller Spieltag der Herren 30 – Klarer Sieg gegen TA SSV Auenstein 1 6:0

Spiel, Satz und Servus miteinander!
Am vergangenen Wochenende bestritten die Herren 30 ihr erstes Heimspiel dieser Saison. Und was soll man groß schreiben?! Sie haben den Gegner einfach vom Platz gefegt. Eiskalt in die Schranken gewiesen. Mehr ist nicht zu sagen. Ok, ok, zwei drei Infos gibt es noch 🙂
Die Begegnungen begannen bei bereits sommerlichen Temperaturen gegen 9.00 Uhr. Philipp Mayer sowie Frank Seehofer machten bei ihrem Einzel kurzen Prozess und gewannen ihre Spiele jeweils 6:0 6:0. Durch kraftvolle Grundschläge und hier und da mal ein Stopp oder Slice brachten sie die Gegner zum Verzweifeln. Damit waren schon mal zwei Einzel auf dem Konto der Knittlinger Herren.
Rouven Bucher hatte bei seinem Match etwas mehr zu kämpfen, siegte jedoch mit einigen sehenswerten Aufschlägen auch deutlich mit 6:2 6:2. Das Match des Tages hat mal wieder Peter Lichtenheld abgeliefert. Mit über 2,5 Stunden Spielzeit und einem wahren Krimi hat er jedoch erneut den Sieg nach Hause gefahren. Wie schon letzte Woche musste auch dieses Spiel im Match Tiebreak entschieden werden 4:6 6:3 10:7. Aufgrund der Hitze und des langen Spiels wurde auch dem Gegner applaudiert, der sich wacker geschlagen hat.
Somit stand es bereits 4:0 nach den Einzeln. Nach kurzer Pause und etwas Schatten starteten die Doppelspiele. Das Einser Doppel bildeten die Herren Seehofer und Lichtenheld, die mit soliden Grundschlägen und tollen Volleys ihr Match mit 6:2 6:2 souverän gewannen. Sie wurden ihrer klaren Favoritenrolle gerecht und ließen den Gegner kaum ins Spiel kommen.
Das parallellaufende Doppel bildeten die Herren Bucher und Szydlowski – eine Premiere! Mit viel Power und Willenskraft gingen sie in das Match und kämpften sich durch. Am Ende gewannen sie ihr Spiel mit 6:4 6:4, besonderes Highlight dieses Spieltages, Michal Szydlowski konnte seinen ersten Sieg überhaupt, feiern. Congrats!
Wie es sich für die gastfreundlichen Knittlinger Herren gehört, grillte Uli wieder genüsslich und machten sich wieder einmal bei den Gästen mit seinen kulinarischen Fähigkeiten (ich sag nur Barbecue Sauce) mehr als beliebt. Ein Abwerb-Versuch der Gäste scheiterte, zum Glück. 🙂
Nächste Woche steht ein erneutes Heimspiel an, zu Gast wird sein der TC Stetten a. H. 1.
Zuschauer und Freunde des Tennissport sind herzlich willkommen. Bis dahin.
JS

 

Gemischte Junioren U15 holt 2. Sieg im ersten Heimspiel

Am Freitag, 23.06.23, begrüßten die gemischten Junioren U15 bei bestem Spielwetter und vor großem Publikum die Spielerinnen & Spieler der SPG FV/TV Markgröningen. Punkt 15 Uhr wurden zeitgleich auf allen Plätzen die 4 Einzel ausgetragen. Diese konnten die Knittlinger schnell für sich entscheiden: Diego gewinnt 6:2/6:1, Torben kurz darauf 6:1/6:2, Luna beendet ihr Spiel mit 6:2/6:2 und auch Emma, die berüchtigt dafür ist, sich gerne in ausgiebigen Matches mit ihren Gegnerinnen zu batteln, folgt dem Beispiel ihrer Teammitglieder und entscheidet ihr Spiel schon kurze Zeit später mit 6:2/6:1. Nach kurzer Pause ging es dann an die beiden Doppel, für die Knittlingen einen Wechsel in der Besetzung vornahm: im Doppel 1 mit Diego trat Kilian zu seinem ersten Verbandsspiel an. Das Doppel 2 wurde von Emma & Luna bestritten. Die Mädchen ließen auch hier nix anbrennen und konnten ihr Spiel souverän in 2 Sätzen (6:0/6:3) gegen die Markgröninger Mixed-Paarung gewinnen. Beim Doppel 1 kam dann doch noch ein bisschen Spannung auf: Nachdem der 1. Satz mit 6:3 gewonnen wurde mussten die Jungs den 2. Satz mit 4:6 an die Gäste abgeben. Der 3. Satz wurde dann im Match-Tie-Break mit 15:13 für die Gastgeber entschieden. So hieß nach 3,5 h Spielzeit der Endstand 6:0 für Knittlingen. Glückwunsch! Erwähnen sollte man noch, wie angetan die Markgröninger Eltern von der Knittlinger Anlage mit freiem Blick auf Flur, Felder und Derdinger Horn waren. Gelobt wurde auch die gute Betreuung durch die Gastgeber mit Getränken, Obst, Brezeln und Kuchen für die Aktiven sowie Kaffee & Aperol für die mitfiebernden Eltern. Das gemeinsame Spaghetti-Essen rundete einen gelungenen Spieltag ab. Nächsten Freitag tritt das Team auswärts gegen die TA GSV Hemmingen 1 an, bevor dann am Freitag, 07.07. ab 15:00 Uhr auf der heimischen Anlage zum letzten Spiel der Runde noch der TC Enzberg 1 empfangen wird – Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. MN

 

 

Saisonauftakt der Herren 30 geglückt – Auswärtssieg beim TC Schwaigern 2 – 4:2!

Spiel, Satz und Servus miteinander. Die Herren 30 Mannschaft des TA TSV Knittlingen ist nach gut sieben Monaten aus dem Winterschlaf erwacht und musste am vergangenen Sonntag, 18.06.2023, beim TC Schwaigern 2 antreten. Wie die Tiere, die aus dem Winterschlaf erwachen und sich wieder neu orientieren müssen, so war auch für die Mannschaft noch nicht klar, wo sie mit ihrem aktuellen Spiel stehen. Wird es ein klarer Sieg? War das Training ausreichend? Sind noch Schwachstellen vorhanden und wenn ja, welche? Das erste Spiel der Saison kann unberechenbar sein und so wagten sich die Herren aus Knittlingen in Richtung Schwaigern, um sich mit den Spielern des TC Schwaigern zu messen.

Bei sommerlichen Temperaturen und fantastischem Wetter wurde – wie gewohnt – mit den Einzel-Begegnungen, welche von Philipp Mayer, Daniel Stanzer, Andreas Büchle und Peter Lichtenheld bestritten wurden, begonnen. Philipp ließ dem Gegner nicht den Funken einer Chance und spielte den Gegner mit überragenden Schlägen an die Wand und gewann sein Match problemlos mit 6:0 6:1. Etwas weniger Glück hatte der an Nummer 2 gesetzte Daniel, der sein Spiel leider aufgrund einer Verletzung beim Stand von 3:1 für den Gegner aufgeben musste. Auf diesem Weg wünschen wir Daniel, gute Besserung und eine baldige Genesung. Spannend machten es die Herren Büchle (an 3 gesetzt) und Lichtenheld (an 4 gesetzt). Beide entschieden jeweils ihre Spiele im Match Tiebreak mit zum Teil hochklassigen Winnern und einzigartigen Ballwechsel. Andreas siegte mit 6:3 6:7 10:4 und Peter kämpfte sich zum Sieg mit 4:6 6:1 11:9. Die beiden Knittlinger zeigten einen wahren Krimi und ließen die zahlreichen mitgereisten Fans bis zum Ende mitfiebern. Somit stand es nach den Einzel bereits 3:1 für Knittlingen.

Das Doppel 1 wurde gespielt von Philipp Mayer und Andreas Büchle. Wie schon im Einzel ließen die Herren den Gastgebern aus Schwaigern nicht den Hauch einer Chance und fegten die Herren mit 6:0 6:1 vom Platz. Leider sah es für das Doppel 2 nicht ganz so gut aus, dieses wurde gespielt von Olaf Klemm und Rouven Bucher, welcher seit diesem Jahr fest dem Kader der Herren 30 angehört. Mit einem sehenswerten Schmetterstopp von Olaf zeigten sie nochmals ein Aufbäumen, konnten aber leider die drohende Niederlage nicht mehr abwenden und verloren ihr Match mit 3:6 0:6. Nach den sportlichen Höchstleistungen des Tages ließen die Herren den Tag noch einmal Revue passieren. Auf der schönen Anlage in Schwaigern wurde in gemütlicher Runde und bei leckerem Essen und guten Gesprächen der ein oder andere Schlagabtausch nochmal besprochen.

Nächste Woche empfängt die Herren 30 Mannschaft aus Knittlingen den TA SSV Auenstein 1 beim ersten Heimspiel der Saison. Zuschauer sind herzlich Willkommen, wenn es hoffentlich wieder heißt: Game, Set and Match Knittlingen 🙂 JS

 

 

 

4 Spieler der Tennisabteilung des TSV Knittlingen beim LK-Turnier der Tennisfreunde Wiernsheim e.V. am vergangenen Wochenende

Am 3. und 4. Juni 2023 fand bei den Tennisfreunden Wiernsheim e.V. ein LK (Leistungsklasse) Turnier statt. Unsere 1. Herrenmannschaft war dort mit 4 Spielern stark vertreten. Das 16-er Feld begann am Samstag um 9.00 Uhr auf allen 6 Plätzen der sehr idyllisch im Wald von Wiernsheim gelegenen Anlage. Nico Burmistrak musste sich leider gleich in der ersten Runde geschlagen geben. Konnte sich dann aber in der Nebenrunde bis in deren Finale kämpfen. Erst dort verlor er klar mit 1:6 1:6  gegen Sebastian Fischer vom TC RW Lomersheim. Noah Kesselbach und Pascal Schückle erreichten beide die zweite Runde des Hauptfelds. Dort war leider für Beide Schluss. Noah unterlag mit 3:6 3:6 gegen Markus Wöhr vom TC Weissach-Flacht und Pascal musste sich gegen Thomas Friedl vom TC Ludwigsburg, der in der ersten Runde auch schon gegen Nico gewonnen hatte, mit 1:6 0:6 geschlagen geben. Felix Kesselbach traf in der ersten Runde auf den an Nr. 1 gesetzten Chris Tziortzidis vom TC Kornwestheim. In einem überragenden Match schlug er diesen mit 6:4 6:1. Auch das Zweitrundenmatch gegen Yannik Althaus vom TV Schmie konnte Felix mit 6:0 6:2 für sich entscheiden. Am Sonntag fanden dann die Halbfinals statt. Dort traf er dann, wie schon zuvor Nico und Pascal,  auf Thomas Friedl. Und auch Felix hatte kein Rezept gegen die „Wand“ aus Ludwigsburg und verlor sein Match mit 5:7 3:6. Es war ein spannendes und interessantes Wochenende, bei dem viele Erfahrungen gesammelt wurden und war somit eine hervorragende Vorbereitung auf die demnächst startende Saison. Sch

 

Starker Saison Auftakt der gemischten Junioren U15 in Maulbronn

Am Freitag, den 19.05.23 traf der TA TSV Knittlingen in Maulbronn auf den Maulbronner-TC. Zu Beginn  haben die beiden Mannschaften zunächst mit den Doppeln begonnen. In dem Doppel von Torben Weber und Emma Schaffhauser gab es sogar noch einen Match-Tie-Break, den die beiden 10:7 gewannen. Das Doppel von Luna Caglar und Lennox Caglar ging 6:4 und 6:2 für die Gastmannschaft aus. Aufgrund von Spieler Mangel ging das zweite Doppel allerdings an die Heimmannschaft. Nach einer kurzen Pause ging es dann direkt zu den Einzeln. Davon wurden 3 gewonnen und eins verloren. Die Stimmung war die ganze Zeit über fantastisch, da sich jeder darauf gefreut hat, endlich wieder Spiele spielen zu können.

Glücklicherweise hat auch das Wetter mitgespielt und es war den ganzen Nachmittag über trocken. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Essen und es wurde noch ein wenig gespielt.

Zusammenfassend war es ein guter Start für den TV Knittlingen in die neue Saison. LC

 

 

Gelungene Saisoneröffnung

Am 30.4. sind wir um 11 Uhr bei bestem Wetter in die neue Tennissaison gestartet.

Über 40 Mitglieder kamen über den Tag verteilt auf die Anlage. Die Plätze waren startklar und somit wurden auch gleich fleißig die Schläger geschwungen. Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Schichtfleisch und Gyrostopf aus dem Dutch Oven von Uli waren heiß begehrt. Am Nachmittag gab es noch Kaffee und leckeren Kuchen von Frau Mayer. In diesem Jahr gehen für die Tennisabteilung des TSV Knittlingen wieder unsere gemischte Junioren U 15, die Herren 1 und die Herren 30 an den Start. Man darf also auf viele spannende Matches gespannt sein.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2023! Zuschauer und Tennisinteressierte sind jeder Zeit herzlich willkommen!

Saisoneröffnung